“Wer bist du, Mama” – ein Projekt des HolzBankTheaters über das Thema Demenz

 

DEMENZ MIT LEICHTIGKEIT BEGEGNEN – DIE BETROFFENEN BESSER VERSTEHEN LERNEN Wenn Sie einen demenzkranken Menschen betreuen, dann wissen Sie, wie kostbar die Augenblicke werden, in denen es gelingt, eine Tür aufzustoßen in die Welt desjenigen, der sich Schritt für Schritt aus der unsrigen verabschiedet.

Mit ihrem Stück “Wer bist du, Mama?” macht das Wolfsburger HolzBankTheater zudem auf das häufig konfliktbeladene Verhältnis zwischen Pflegekräften und Angehörigen demenziell erkrankter Menschen aufmerksam.

Das Projekt „DEMENZ“ des Wolfsburger HolzBank Theaters präsentiert auf dem 2. Pflegekongress der Wolfsburg AG am 19. Februar das Stück „Wer bist du, Mama?”. Eigens für diesen Anlass geschrieben und produziert, thematisiert die Inszenierung das infolge von Demenz-Erkrankungen oft entstehende Konfliktfeld zwischen Angehörigen, Betroffenen und Pflegekräften. Denn insbesondere bei den häufig überlasteten pflegenden Angehörigen und Betroffenen sind seelische Krisen nicht selten. Angesichts der derzeit ca. 1,5 Millionen Demenzerkrankten in unserer Gesellschaft kommt damit ein wichtiges Thema der Gesundheitswirtschaft auf die Bühne und berührt die Zuschauer emotionaler, als beispielsweise Fachvorträge. Das Stück sensibilisiert auch für die Herausforderungen, vor der Gesundheits- und Sozialpolitik, im Angesicht des demografischen Wandels, stehen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte an Theater Leitung – 015128325854

Dauer der Vorstellung: 35 Minuten

Bühnenfläche: 3/4 Meter